• 0761 40137 0
  • info@netcons-gmbh.de
  • Bötzinger Strasse 29A, 79111 Freiburg

Update für SQL-Server zerschießt Job-Scheduler

ncalert content
Ein Fehler im Update für Microsofts SQL Server 2019 verursacht Probleme bei zeitgesteuerten Aufgaben.

Das aktuelle Cumulative Update 2 (CU2) für den im Herbst von Microsoft freigegebenen SQL Server 2019 verursacht Probleme mit dem SQL Server Agent. Die Komponente ist für das Planen von wiederkehrenden oder unbeaufsichtigten Aufgaben sowie für Benachrichtigungen (Alerts) in Microsofts Datenbank zuständig.

Der Übeltäter ist nach Angaben von Microsoft die erweiterte gespeicherte Prozedur namens xp_sqlagent_enum_jobs, die sich nach der Installation des CU2 willkürlich aufhängt und im Auftragsaktivitätsmonitor einen Fehler anzeigt.

CU2 für SQL Server 2019 hatte Microsoft Mitte Februar bereitgestellt. Die Behebung des Fehlers ist nun für das nächste kumulative Update CU3 angekündigt. Wer darauf nicht warten kann oder mag, sollte seinen Datenbankserver wieder auf den Stand des ersten kumulativen Updates CU1 zurückversetzen. Details zu den Problemen nennt der entsprechende Eintrag in der Microsoft Knowledge Base.

 

Quelle: heise.de